Kundenbindung ist für alle da

Warum auch kleine Unternehmen in Kundenbindungsprogramme investieren sollten

Die Welt ändert sich ständig, der Einzelhandel ist dank Digitalisierung und Online-Shopping stark gebeutelt, Läden schließen - gerade deshalb ist der Aufbau und die Investition in Kundenbindung wichtiger denn je. Da wundert es nicht weiter, dass viele Unternehmen verstärkt in einzigartige Kundenerlebnisse investieren, Kundenbindungsprogramme überarbeitet oder sogar neu geschaffen werden.

Herausforderungen für kleinere Unternehmen 

Gerade größere Unternehmen verfügen natürlich sowohl über mehr humanes als auch finanzielles Kapital als kleine Unternehmen, und können dementsprechend in größere Kundenbindungsprogramme investieren und diese ausbauen. Auf den ersten Blick scheint es so, dass der Aufbau eines Kundenbindungsprogramm gerade für kleinere Unternehmen eine Herausforderung darstellt, die oftmals nicht überwunden werden kann. 

Denn, wenn man ganz ehrlich ist: ein Kundenbindungsprogramm ist keine günstige Angelegenheit. Es gibt bereits viele Programme auf dem Markt, eine Differenzierung und daher ein möglichst innovatives und gut funktionierendes Programm muss durchdacht und bereitgestellt werden. Die damit verbundenen Kosten sind für kleine bis mittelständische Einzelhändler auf den ersten Blick zu hoch. 

Die aktuell immer größer werdenden Kundenbindungsprogramme stellen kleinere Unternehmen vor eine weitere Herausforderung: zu wenig Investment bringt nicht genug Aufmerksamkeit und Differenzierung gegenüber den großen Wettbewerbern, während zu hohes Investment auch weitere Kosten wie beispielsweise Mitarbeiterschulungen oder Entwicklungskosten mitsichziehen. Wo also anfangen?

Kundenbindung mit oder ohne Kundenbindungsprogramm

Doch was können kleinere Unternehmen machen? Verbraucher erwarten persönliche Erfahrungen, egal ob im Laden, online oder sei es nur per E-Mail - gerade deshalb ist besonders digitale Personalisierung wichtig, um in der heutigen Zeit bestehen zu können. Das kann beispielsweise durch Werbe-E-Mails oder andere Kampagnen geschehen. 

Deshalb ist auch als erster Schritt der Fokus auf Incentives wie Erlebnisse, kuratierte Veranstaltungen, Private Shopping oder kleine Prämien, die zum Unternehmen passen und einen Bezug herstellen, wichtig. So entsteht nicht nur Loyalty, sondern auch eine positive Assoziation mit dem Unternehmen. 

Die Frage aller Fragen ist nun aber: Lohnt sich ein Kundenbindungsprogramm für kleinere Unternehmen? 

Auch wenn die Herausforderungen auf den ersten Blick zu groß erscheinen, die meisten kleinen Unternehmen haben bereits einen großen Vorsprung gegenüber Wettbewerbern: eine oftmals enge und persönliche Beziehung zu ihren Kunden. Kathleen Ruiz, Inhaberin einer Marketing- und Consulting-Agentur, fasst das am Beispiel von Einzelhändlern zusammen. Diese sollten darauf vertrauen, dass sie ein kleines, aber fein ausgewähltes Sortiment haben und dass Kunden dort einkaufen, weil der Kontakt auf persönlicher Ebene statt auf Rabatt-Ebenen stattfindet. 

"Das Anbieten einzigartiger Erlebnisse für Programmteilnehmer führt oftmals zu der Art von Kundenbindung, von der große Einzelhändler nur träumen und deren Bereitstellung letztendlich weniger kostet, weil kleine Einzelhändler sie nicht skalieren müssen."

Kundenbindung ist für alle da

Wir entwickeln Kundenbindungslösungen mit unserer eigenen Plattformtechnologie. Solche, die nicht nur ein zusätzlicher Vertriebspunkt sind, sondern solche, die zum zentralen Touchpoint Ihrer Marke avancieren. Egal wie groß oder klein Sie träumen, wir machen es möglich! Dabei tun wir mehr als das: wir sind Ihr Customer-Feel-Good-Manager, der sich darum kümmert, dass Kunden glücklich sind und Ihre Umsätze wachsen. Und wenn wir sagen alles, dann meinen wir ALLES. Auch das, was vor und nach dem Bestell-Button passiert. 

Denn auch für kleine Unternehmen kann ein Kundenbindungsprogramm viele Vorteile mit sich bringen: Bestandskunden können gehalten und belohnt werden, die allgemeine Kundenbindung und -zufriedenheit wird gestärkt, der Digitalisierungsprozess innerhalb des Unternehmens wird unterstützt und vorangetrieben. Zusätzlich bringen Kundenbindungsprogramme eine Umsatzsteigerung mit sich, der Warenkorbwert der Kunden wird erhöht und Kunden können leichter zurückgewonnen werden. Besonders wertvoll sind die Daten und Customer Insights, die gewonnen werden und in den nächsten Schritten analysiert, ausgewertet und in konkrete Maßnahmen umgewandelt werden. 

Fazit: Kundenbindung ist für alle da und macht auch für jedes Unternehmen Sinn, egal ob große Endkundenbrand, mittelständisches B2B-Unternehmen oder den Bäcker um die Ecke. Nicht immer muss es ein großes “Programm” sein mit aufwendiger technische Infrastruktur, auch kleine Maßnahme können großes bewirken - wenn Sie schlau und gezielt eingesetzt werden. Besonders wichtig ist das Thema Kundenbindung im Hinblick auf Kundenorientierung: der Fokus auf die Bedürfnisse des Kunden ist eher eine Frage des Mindsets als der Unternehmensgröße.

Noch nicht überzeugt? Noch Fragen? Kein Problem, wir haben die Antworten. 

Über den Autor

Melanie Göttler studiert "irgendwas mit Medien", ist großer Harry-Potter-Fan und nebenbei für uns immer auf der Suche nach interessanten News und Trends im World Wide Web - Expelliarmus! 

Auch spannend